Kunstwerk an der Kirchenfassade


Das Bild dieses Kunstwerkes regt zum Nachdenken an. Es wirkt durch äußerste Sparsamkeit der Mittel.

Der Künstler Karl Schwarz will mit seiner Plastik das Jesuswort „Ich lebe, und ihr sollt auch leben!“ (Johannes 14,19) auslegen.
Nur gerade Linien, realisiert in Aluminium-Hohlprofil, tragen die Aussage.

Karl Schwarz hat dadurch neue Wege in der christlichen Ikonographie beschritten, indem er das Kreuz, das man nach traditioneller Sehgewohnheit in der Mitte eines christlichen Bildes erwarten würde, als dynamische Bewegung nach oben gestaltet hat.

Links und rechts sieht man die Kreuze der Verbrecher, die mit Jesus gekreuzigt worden sind – geknickte Schilfrohre. Diese stehen für uns Menschen.
Aber sie sind fast nicht mehr als Kreuze zu erkennen, weil sie hineingenommen sind in die Bewegung nach oben zum Leben.