Gesunde Gemeinde

Wohlbefinden und Gesundheit sind bedeutende Werte. Sie entstehen im Wechselspiel von gesundem Verhalten und dem Vorhandensein gesunder Strukturen. Die Gemeinde Hülben folgt mit ihrem Gesundheitsverständnis der WHO, die Gesundheit als körperliches, seelisches und soziales Wohlbefinden definiert, das von den persönlichen Fähigkeiten das Leben „bewusst gesund“ zu gestalten, abhängt. Durch Einflussfaktoren wie Bildung, soziales Netz, Wohnumgebung, Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten, Arbeitsplatz und Einkommen, wird Gesundheit begünstigt und hervorgebracht. In diesem Sinne will die Gemeinde Hülben „Gesundheit für alle“ gemeinschaftlich gestalten, engagiert fördern und nachhaltig unterstützen. Die Gesundheit der Hülbener Bürger und Bürgerinnen ist Kern und Motor unserer Orientierung.

Mit diesem Leitmotiv bewarb sich die Gemeinde Hülben für die Qualifizierung zur „Gesunden Gemeinde“. Am 25. Februar 2014 gab der Gemeinderat den Startschuss für den Zertifizierungsprozess. Durch diese Entscheidung sollte das Thema Gesundheit in den Fokus der Öffentlichkeit gebracht werden.

Am 08. Mai 2015 erfolgte schließlich die Zertifizierung der Gemeinde Hülben zusammen mit den Gemeinden Eningen und Hohenstein zur „Gesunden Gemeinde im Landkreis Reutlingen“.
Es haben sich verschiedene Teams gebildet, die Themen rund um die Gesundheit begleiten. So ist beispielsweise das Café Herbstzeitlose entstanden, das Personen mit Demenzerkrankung eine Unterstützung bietet.
Es finden jährlich Gesunden Wochen mit je zwei Vorträgen zu ausgewählten Themen wie Demenzielle Erkrankungen; Schulter, Hüfte, Knie; Burnout; Auge; Haut statt.
In Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Gesunde Gemeinde wurde im Jahr 2019 ein Mehrgenerationenrundweg realisiert, bei dem sich Jung und Alt bewegen können.

Derzeit in Planung ist ein medizinisches Gesundheitszentrum in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Reutlingen. Hier sollen die medizinische Grundversorgung sowie die Gesundheitsförderung mit Prävention und Nachsorge miteinander verknüpft werden.