Öffentliche Einrichtungen

Rietenlauhalle

Mit dem Bau der Rietenlauhalle im Jahr 1991 ist die Gemeinde um ein architektonisch gelungenes, wichtiges und multifunktionales Bauwerk reicher geworden.

Die Halle ist so konzipiert, dass sie sowohl für kulturelle Veranstaltungen als auch für sportliche Zwecke genutzt werden kann.

Baudaten:

Halle: 18 x 27 m
Bühne: 18 x 8,20 m
Sitzplätze an Tischen: 450
Sitzplätze in Reihen: 700

Die Halle wird unter der Woche von einigen Sport treibenden Vereinen für ihren regelmäßigen Übungsbetrieb genutzt. An den Wochenenden kann die Halle für kulturelle Veranstaltungen der Vereine, aber auch für private Veranstaltungen gemietet werden.
Nähere Auskünfte erhalten Sie im Rathaus, Zimmer 12, Rita Fritschle,
Tel.: 07125 9686-13 oder rita.fritschle@huelben.de.

  • Grundriss: Download
  • Aktueller Belegungsplan Sportbetrieb 01.04.2017 – 30.09.2017: Download
  • Antrag für Benutzung Rietenlauhalle: Download
  • Benutzungs- und Gebührenordnung Rietenlauhalle: Download
niederwiesenhalle

Mit der Sanierung der in den 70er Jahren gebauten und in die Jahre gekommenen Niederwiesenhalle im Jahr 2007/2008 hat Hülben wieder eine wichtige Sportstätte, welche sicher in der näheren und weiteren Umgebung ihresgleichen sucht. Neben dem Schulsport wird die Halle von mehreren Hülbener Vereinen genutzt.

Nähere Auskünfte zur Belegung erhalten Sie im Rathaus, Zimmer 12,
bei Frau Fritschle, 07125 9686-13.

Belegungsplan Niederwiesenhalle 01.04.2017 – 30.09.2017: Download
Benutzungs- und Gebührenordnung Niederwiesenhalle: Download

bucherei

Die Hülbener Gemeindebücherei in der Grund- und Hauptschule bietet 1184 Bücher, darunter Romane, Sachbücher und Jugendbücher zum Verleih an.Neben diesen Büchern sind auch Zeitschriften wie Burda, Ökotest und Mein schöner Garten beliebte Leihwerke. Jeder, der ausleihen möchte, kann dies gerne machen und bekommt dann einen „Büchereiausweis“. Kinder, die zum ersten Mal ein Buch ausleihen möchten, benötigen eine Einverständniserklärung der Eltern. Betrieben wird die Bücherei von Frau Erne Schwenkel, sie bietet auch gerne Führungen für Schulklassen an, um die verschiedenen Bücher und die Ordnung zu erklären.

Öffnungszeiten:
Mittwochs von 15.30 – 17.30 Uhr,
In den Schulferien geschlossen.

Das Ausleihen ist kostenlos, es ist lediglich eine geringe Säumnisgebühr bei Überziehen des Ausleihzeitraums zu entrichten.

mannschaftsbildDie örtliche Feuerwehr hat derzeit eine Mannschaftsstärke von 46 Mitgliedern und eine Altersabteilung mit 6 Mitgliedern
BackhausEine württembergische Verordnung vom 14.04.1808 besagt:

„… da die Backöfen in den Häusern gefährlich sind, sollen Commun-Backöfen, jedoch von öffentlichen Wegen und Chausseen entfernt errichtet werden.“

Dies war der Beginn der Backhaustradition, wie sie noch heute in Hülben gepflegt wird.

Das Backhaus in Hülben wurde 1925 gebaut. Für mehrere Generationen war das Backhaus ein zentraler Ort des Dorfgemeinschaftslebens. Im Rahmen von „Regionen aktiv“ wurde das Backhaus 2005 saniert.

Brot im Holzofen selber backen hat in Hülben eine lange Tradition. Die alten Vorgänge Teig machen, Büschele in den Ofen schieben, anzünden, Teig gehen lassen, ausputzen des Ofens, Brotlaibe „einschießen“, backen lassen und herausholen des köstlichen Holzofenbrotes sind durch alle Zeiten gleich geblieben.

In Hülben ist das Backhaus mehr als nur ein Ort zum Brot backen. Es ist auch heute noch ein Ort der Geselligkeit und ein Treffpunkt für ein „Schwätzle“.
Auch für Geburtstage, Jubiläen und Betriebsfeiern kann das Backhaus genutzt werden.

Downloads:
Antrag auf Genehmigung zur Benutzung des Backhauses
Backhausordnung

Backlosen:
Kontakt:
Luise Schwenkel
07125 137271
Das Backlosen findet immer dienstags um 18.30 Uhr im Backhaus statt.

Anmietung Backhaus für Feste:
Kontakt:
Gemeinde Hülben
Frau Fritschle
Hauptstraße 1
72584 Hülben
07125 9686-13
Fax: 9686-20
E-Mail: rita.fritschle@huelben.de